Photovoltaikanlage geht ans Netz Drucken
Freitag, den 18. März 2016 um 09:08 Uhr

Der Kindergarten Hagensdorf ist nun stromautark!

Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 19. Feber 2016 für eine Photovoltaikanlage am Kindergarten Hagensdorf entschieden. Binnen kürzester Zeit wurde diese umgesetzt und ging mit 17. März ans Netz.

Somit wurde ein wichtiger Schritt Richtung erneuerbarer Energie gemacht. Der Gesamtstromverbrauch sämtlicher Anlagen der Gemeinde (Pumpstation, Kläranlage, Feuerwehrhäuser etc.) beläuft sich jährlich auf rund 280.000 kWh. In den letzten Jahren wurde vermehrt darauf geachtet, den Verbrauch kontinuierlich zu senken durch innovative Maßnahmen wie die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED. Der Verbrauch wurde von ca. 35.000 kWh (entspricht den Jahresverbrauch von ca. 7 Haushalten) auf 13.000 kWh gesenkt. Eine Einsparung von mehr als 20.000 kWh oder umgerechnet € 3.600.


Seit dem Jahr 2013 setzt die Gemeinde vermehrt auf Sonnenstrom. Zu Beginn wurde eine 30 kWp Anlage auf den Dächer der Kläranlage/Bauhof errichtet. Die jährliche Stromproduktion beläuft sich auf über 30.000 kWh. Die neueste Anlage befindet sich am Dach des Kindergartens. Dazu einige Eckdaten:

Module: Kioto, 265Wp
Anzahl: 76 Stück
Fläche: ca. 125 m²
Leistung: 20,14 kWp
Jahresertrag: ca. 20.000 kWh

Um die Anlage für jedermann auch vor dem Computer ersichtlich zu machen, wird auf der Homepage die Anlage visualisiert.