Ausflugsziele Drucken
Beitragsseiten
Ausflugsziele
Wassererlebniswelt Südburgenland
Burg Güssing
Auswanderer Museum
Franziskanerkloster Güssing
Ökoenergie Tourismus
Freilichtmuseum Gerersdorf
Bgld. Geschte(n)haus Bildein
Landmaschienen Museum
Therme Stegersbach
Alle Seiten

Weinmuseum/Vinothek Moschendorf:

Im Weinmuseum Moschendorf wurden zahlreiche Original-Weinkeller wieder errichtet und in ihrer ursprünglichen Ausstattung zugänglich gemacht. Historische Gebrauchs- und Ziergegenstände laden Sie zu einer Reise „in die gute alte Zeit“ ein.


Mit seinen 3 Vinotheken - der Gebietsvinothek Südburgenland, der Uhudlervinothek und der Vinest-Vinothek mit Weinen aus den kleinsten Weinbaugebieten Europas - und einem eigenen Weinlehrpfad hat sich das Weinmuseum in den letzten Jahren zu einem wahren Zentrum für Weinliebhaber entwickelt

alt src=http://www.heiligenbrunn.at/images/download/weinmuseum_moschendorf.jpg

Entfernung: ca. 6km





Wassererlebniswelt Südburgenland:

Rechtzeitig zum Beginn der Badesaison 2011 wurde auf 4 ha die Wassererlebniswelt Moschendorf/Eberau am 8. Juni 2011 offiziell eröffnet.

Hauptattraktion für Klein und Groß ist der Erlebnispark mit einem Wasserlauf von 150 Metern Länge. Auf einem Abschnitt können Kanufahrten unternommen werden. Auch Wasserfälle, ein ägyptisches Schöpfrad und vieles mehr gibt es rund um den Naturbadeteich zu entdecken. Ein Badbuffet sort für das leibliche Wohl der Gäste

Entfernung: ca. 6km




Burg Güssing:

Auf einem längst erloschenem Vulkankegel thront die 1157 als Wehranlage errichtete älteste Burg des Burgenlandes. Nach mehrmaligem Besitzwechsel gelangte sie 1524 in den Besitz der Familie Battyány. Zur Abwehr der Gefahren aus dem Osten wurde sie im 16. und 17. Jahrhundert zu einer ziegelgemauerten Festung ausgebaut. Mit dem Verlust ihrer strategischen Bedeutung gab man die Burg im 18. Jh. dem Verfall preis, da die damalige "Dachsteuer" eine Erhaltung für den Besitzer unerschwinglich machte. Seit 1870 steht sie im Eigentum einer Stiftung.
Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten präsentiert sich die Burg nun in jenem Zustand, wie vor 200 Jahren.2000 - 2003 wurde die Ausstellung auf der Hochburg mit eigenen Kunstschätzen, der Illig-Sammlung von der Burg Schlaining und mit privaten Leihgaben neu gestaltet.
In 20 Ausstellungsräumen lassen 5.000 Exponate die Vergangenheit lebendig werden. Die Burg ist sehr leicht zugänglich, da auch ein Lift hinaufführt.

http://www.burgguessing.info/

Entfernung: ca. 11km






Auswanderer/Josef Reichl Museum Güssing:

Zwei Museen unter einem Dach sind im Auswanderer- und Josef-Reichl-Museum Güssing beherbergt. Familien erfahren einiges über die Amerikawanderung der Burgenländer zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das zweite Museum widmet sich dem Mundartdichter Josef Reichl.

Untergebracht sind die Museen im Gebäude der alten Hofmühle in Güssing. Das Auswanderer-Museum dokumentiert anschaulich die Amerikawanderung, emigrierten von hier doch mehr als 9.000 Burgenländer nach Amerika.

Im Josef-Reichl-Museum finden Eltern und Kinder die Werke des Güssinger Mundartdichters, in denen er das Schicksal der Grenzlandbewohner beschrieben hat. Sozusagen verlinkt sind die beiden Museen durch das Theaterstück „Landflucht", das die Lebensumstände in den Dörfern zeigt, die viele Menschen dazu veranlasste, in Amerika eine neue Heimat zu suchen.

Entfernung: ca. 11km





Franziskanerkloster Güssing:

Das Franziskanerkloster und die Klosterkirche zählen zu den Juwelen der Stadt Güssing. Das Franziskanerkloster wurde 1648/49 von Adam Graf Batthyány I. gestiftet. Den prächtigen Hochaltar verziert das Wappen der Familie Batthyà ny. In der Krypta befindet sich die letzte Ruhestätte der Grafenfamilie Batthyà ny, nach der Kapuzinergruft in Wien die zweitgrößte Familiengruft Österreichs. Das Kloster birgt auch eine wertvolle Bibliothek mit 3500 Büchern. In den letzten Jahren wurde die Klosterkirche zu einem Ziel vieler Pilger vor allem aus dem ungarischen Raum, denn in der Kirche befindet sich der Reliquienschrein des Seligen Ladislaus Batthyà ny-Strattmann

Entfernung: ca. 11km





Ökoenergie Tourismus:

Im ökoEnergieland sind in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für erneuerbare Energie (EEE) zahlreiche Anlagen entstanden von der Fernwärmeanlage, über die Biogasanlage bis hin zum weltweit einzigartigen Biomassekraftwerk in Güssing. Alle Aspekte der erneuerbaren Energie werden somit abgedeckt. Im Rahmen einer Gruppen-Führung können Sie unsere Anlagen besichtigen und studieren.

http://www.eee-info.net/cms/

Entfernung: ca. 11km





Freilichtmuseum Gerersdorf:

In der reizvollen Landschaft des südlichen Burgenlandes  finden Sie in der Nähe von Güssing ein überaus attraktives Ausflugsziel! 
Das Freilichtmu seum Ensemble Gerersdorf.  Die 32 Objekte, zumeist strohgedeckte uralte Wohn- und Wirtschaftsgebäude, beherbergen eine Fülle von bodenständigen Gebrauchsgegenständen und bäuerliche Gerätschaften, die einen umfassenden Einblick in die pannonische Kultur des 18. und 19. Jahrhunderts gewähren. Informieren Sie sich auf unseren Internetseiten über das Museum und die Vielfalt der Veranstaltungen.  Machen Sie einen virtuellen Rundgang durch das Ensemble, und wenn es Ihnen gefällt, so kommen sie doch einmal vorbei.

www.freilichtmuseum-gerersdorf.at/

Entfernung: ca. 18km





Bgld. Geschichte(n)haus Bildein:

Geschichte des Burgenlandes von der Grenzziehung bis heute; Veränderungen der Grenzen (nationale, sprachliche, konfessionelle) in Beziehung zum Leben der Menschen dieser Region.

Die Mediathek ergänzt das Angebot des Geschichte(n)hauses. Auf einer Grossbildleinwand werden auf Wunsch Filme aus dem Burgenland gezeigt. Dieses Service ist auch besonders für Gruppenreisende und Schulklassen interessant.

alt src=http://www.heiligenbrunn.at/images/download/geschichtenhaus.jpg

Entfernung: ca. 18km





Landmaschinen Museum in St. Michael im Burgenland:

Das größte Landtechnik-Museum Österreichs zeigt die Entwicklung der landwirtschaftlichen Technik der letzten 200 Jahre. Mehr als 2000 Exponate lassen die Besucher erahnen, wie die Menschen fürher gelebt und gearbeitet haben. Den Kernbereich des Museums bildet die Traktoren- und Dampfmaschinenhalle. Besonders interessant ist die umfangreiche Sammlung an Porsche-Traktoren und die Sammlung an Standmotoren. Der älteste dieser Standmotoren stammt aus dem Jahre 1907.

http://www.landtechnikmuseum.at/

Entfernung: ca. 20km





Therme Stegersbach:

Wasser wird in unserer Zeit als Gold der Zukunft bezeichnet. Immer schon hat es Menschen dorthin gezogen, wo es Wasser gab. Ohne Wasser kein Leben. Thermalwasser wird durch seine Wärme und Wirkung seit Menschengedenken als wohltuend und gesundheitsfördernd empfunden. Heute wie damals schöpfen wir Kraft aus diesem Naturgeschenk. Die Reiters Familientherme Stegersbach bietet Ihnen, aufgeteilt auf 14 Becken in verschiedenen Temperaturen und Tiefen, auf 1.500 m ² Wasserfläche: Baby-, Kleinkinder- und Kinderbecken, ein großes Thermalbecken mit Wildbach, Whirlpool, 2 Kaskaden-Außenbecken, Wellenbecken, Sportbecken sowie Sauna-Massagebecken und Sauna-Tauchbecken.

Entfernung: ca. 28km

www.dietherme.com